Skip to main content

Das Stewards-Programm

Photo: LWF/Albin Hillert
Foto: LWB/Albin Hillert

Eine besondere Gruppe junger Teilnehmender an der Vollversammlung sind die Stewards. Bei dieser Vollversammlung werden es 25 junge Menschen aus allen Weltregionen sein. Tatkräftig werden sie die Logistik im Hintergrund unterstützen, ohne die eine Vollversammlung nicht durchgeführt werden könnte.

Das Stewards-Programm bietet den jungen Menschen einen Rahmen, um sich über Ideen auszutauschen, Führungskompetenzen zu entwickeln und den LWB und die Funktions- und Arbeitsweisen seines höchsten Entscheidungs- und Leitungsgremiums – der Vollversammlung – besser zu verstehen.

Die verschiedenen Aspekte des Programms

  1. Eine praxisnahe Ausbildung von Führungskompetenzen und die Teilnahme an der vorbereitenden Tagung junger Menschen zur Vollversammlung.
  2. Eine Förderung der Teilhabe und Mitwirkung junger Menschen am Leben des LWB und seiner Mitgliedskirchen durch das Erleben einer Vollversammlung.
  3. Unterstützung für eine reibungslose Durchführung der Vollversammlung durch die Erfüllung zugewiesener Aufgaben.

Darüber hinaus werden die Stewards verschiedene Teile des Vollversammlungsprogramms miterleben, wenn sie zum Beispiel an der ein oder anderen Plenarsitzung und den allabendlichen Briefings durch die Jugenddelegierten teilnehmen.

Stewards sind junge Menschen mit Führungswillen, die Zeit, Energie, Kompetenzen und Wissen einbringen, um eine erfolgreiche Durchführung der Vollversammlung sicherzustellen und die nächsten Schritte des LWB in Richtung Zukunft zu ermöglichen.

Bei der Vollversammlung werden den Stewards unterschiedliche Aufgaben zugewiesen, die die Beratungen der Vollversammlungsteilnehmenden, die Beschlussfassungen der Vollversammlung und das Feiern der Gottesdienste im Rahmen der Vollversammlung möglich machen. Im Leben der Kirche gehen die Aufgaben eines Stewards – eines Haushalters oder einer Haushalterin der Schöpfung Gottes – weit über die Ausführung technischer, administrativer und logistischer Aufgaben hinaus. Ihr Wirken und Handeln beruht vielmehr auf dem Wissen und der Wertschätzung, dass alle Gaben Gottes gut sind, und dem Wunsch, sie alle zu nutzen, um Gott und unseren Nächsten zu dienen.

Dauer des Programms

In den Monaten vor der Vollversammlung wird es drei vorbereitenden Online-Treffen geben.

Das Stewards-Programm selbst wird vom 7. bis 20. September dauern. Es wird folgende Elemente umfassen:

  • 7. September: Anreise zusammen mit den Mitgliedern des internationalen Planungsausschusses, die an der vorbereitenden Tagung junger Menschen/Einführungsveranstaltung teilnehmen
  • 8.-11. September: Vorbereitende Tagung junger Menschen in Wisla Malinka
  • 11.-12. September: Einführungsveranstaltung für die freiwilligen Helfer/innen in Krakau
  • 13.-19. September: Dreizehnte LWB-Vollversammlung in Krakau
  • 20. September: Nachbereitung, Auswertung und Verabschiedung

Profil, Eigenschaften und Qualifikationen

Stewards müssen zum Zeitpunkt der Vollversammlung unter 30 Jahre alt sein. Sie müssen Englisch sprechen und verstehen und idealerweise auch eine oder mehrere der anderen offiziellen Arbeitssprachen des LWB – Deutsch, Französisch und/oder Spanisch. Eine weitere Voraussetzung für die Teilnahme am Stewards-Programm sind Erfahrungen in der Jugendarbeit der LWB-Mitgliedskirche, der sie in ihrem Heimatland angehören. Darüber hinaus müssen sie mit der Arbeit des LWB mit und für junge Menschen vertraut sein https://www.lutheranworld.org/content/lwf-youth  und/oder im lokalen oder regionalen Jugendnetzwerk ihrer Heimat aktiv sein.

Persönliche Eigenschaften, die Stewards mitbringen müssen, sind unter anderem:

  • Eigeninitiative: Stewards müssen bereit sein, individuell und als Teil eines Teams aus eigenem Antrieb proaktiv zu handeln.
  • Kommunikationsfähigkeit: Stewards müssen in der Lage sein, Gedanken und Gefühle zum Ausdruck zu bringen, und sie müssen über die Grenzen zwischen verschiedenen Kulturen hinweg hören können.
  • Teamfähigkeit: Stewards müssen wissen, was es heißt, in einem Team zu arbeiten und in einem internationalen und multikulturellen Kontext ein Gemeinschaftsgefühl aufzubauen.
  • Durchhaltevermögen: Stewards müssen Durchhaltevermögen mitbringen für Arbeiten, die einfach und unwichtig erscheinen, und müssen den Wert dieser erkennen.
  • Problemlösungskompetenz: Stewards müssen bereit sein, auftretende Probleme anzupacken und Lösungen zu finden.

Darüber hinaus muss ein grundsätzliches Interesse bestehen, etwas zu lernen und in einem oder mehreren Arbeitsbereichen mitzuarbeiten, in denen die Hilfe der Stewards gebraucht werden wird (im folgenden Abschnitt kurz umrissen und im Bewerbungsformular genauer definiert).

Arbeitsbereiche und Zusammensetzung des Stewards-Teams

Die für die Stewards verantwortliche Person wird die Arbeit der Stewards koordinieren und sich um ihr Wohlergehen kümmern. In welchen Arbeitsbereichen Stewards eingesetzt werden, entscheidet das Vollversammlungsbüro und dieses legt anhand der ermittelten Bedürfnisse auch fest, wie viele Stewards in welchem Team eingesetzt werden.

Die Zusammensetzung der Stewards-Teams wird in Zusammenarbeit mit der Koordinatorin der Vollversammlung und der Koordinatorin oder dem Koordinator der Stewards festgelegt. Dabei werden so weit wie möglich die jeweiligen Kompetenzen der Stewards und ihre persönlichen Präferenzen hinsichtlich der Aufgaben berücksichtigt und auf eine möglichst ausgewogene Vertretung der Geschlechter, Sprachen und Weltregionen geachtet.

In folgenden Arbeitsbereichen werden bei der Vollversammlung Stewards eingesetzt:

  1. Praktische Organisation und Management im Konferenzsaal und Plenum;
  2. Kommunikation
  3. Gottesdienste
  4. Dokumentation
  5. Anmeldung und Informationsschalter
  6. Raum- und Flächenverwaltung
  7. Bearbeitung kurzfristiger Anliegen, auf Anordnung der Koordinatorin oder des Koordinators der Stewards

Die Stewards werden abhängig vom verfügbaren Budget und den folgenden Vorgaben zugeteilt:

  • Polen – 3 Personen
  • Region Mittel- und Westeuropa – 2 Personen
  • Region Nordische Länder – 2 Personen
  • Region Mittel- und Osteuropa – 2 Personen
  • Region Afrika – 4 Personen
  • Region Asien – 4 Personen
  • Region Lateinamerika und die Karibik – 4 Personen
  • Region Nordamerika – 1 Person
  • Zusätzlich – 2 Personen aus irgendeiner Region

Vergütung

Grundsätzlich arbeiten Stewards ehrenamtlich. Zu Beginn des Programms erhalten sie ein kleines Taschengeld und am Ende eine Teilnahmebestätigung. Der LWB wird für die Reisekosten und die Kosten für Unterbringen und Verpflegung aufkommen, ermutigt alle Interessierten aber auch, sich um Spenden für die Deckung dieser Kosten zu bemühen und entsprechend den eigenen Möglichkeiten selbst einen Beitrag zu leisten. Der LWB wird mit den Mitgliedskirchen zusammenarbeiten, denen die Stewards angehören, um nach Bedarf im Einzelfall die Kosten für ein möglicherweise notwendiges Visum und die Reisekosten im eigenen Land zu decken.

Bewerbungsprozess

Bewerben können sich alle jungen Menschen, die nach dem 19. September 1992 geboren wurden und einer LWB-Mitgliedskirche angehören.

Alle Interessierten müssen das Bewerbungsformular online ausfüllen und zusammen mit einem Unterstützungsschreiben der LWB-Mitgliedskirche, der sie angehören, bis zum 30. September 2022 einreichen.

Link zum Online-Bewerbungsformular für das LWB-Stewards-Programm.

Die Unterstützungsschreiben der LWB-Mitgliedskirchen können von der Bewerberin oder vom Bewerber selbst oder der jeweiligen Mitgliedskirche mit dem Betreff „LWF Stewards Endorsement“ per E-Mail an youth.lwf@lutheranworld.org geschickt werden.

Bewerberinnen und Bewerber, die ausgewählt wurden, werden bis zum 1. Dezember 2022 informiert.

Zuständige Kontaktperson:

Savanna Sullivan
LWB-Jugendreferentin
Abteilung für Theologie, Mission und Gerechtigkeit

savanna.sullivan@lutheranworld.org

Deutsche Übersetzung: Andrea Hellfritz, Redaktion: LWB/S. Kredig